Mallorca privates & unterwegs

Nach Mallorca: Mein Café- & Kaffee Dilemma

Kaffee

Ich werde häufig gefragt, ob ich mich in Berlin denn wieder gut eingelebt habe und ob mir Mallorca fehlt.

Zur ersten Frage: Ich war gefühlt nie so wirklich weg (hab‘ mich nur versteckt)*

Zur zweiten Frage: Tatsächlich fehlt mir manchmal das Meer. Das war ganz angenehm, sich nach einem stressigen Tag ein Bier zu schnappen und sich ein Stündchen ans Meer zu setzen und die Gedanken ein wenig schweifen zu lassen. Außerdem fehlt mir auch die #DailyMeer-Herausforderung ein bisschen.

Meer

Was ich aber fast täglich vermisse: Die Kaffee- & Café-Kultur auf Mallorca. An jeder Ecke gibt es dort kleine Cafés und Bars meistens kann man auch draußen sitzen, und in vielen Bäckereien und selbst Einkaufszentren wird einem Kaffee angeboten.

Da setzt man sich dann nach dem Einkaufen schon mal kurz hin, trinkt einen Cortado oder einen Café con Leche (im Sommer dann con hielo – mit Eis!), erholt sich kurz von dem Stress und fährt dann nach Hause. Es gibt was Geschäftliches zu besprechen? Zeit für einen Kaffee! Man trifft sich einfach nur so? Kaffee! Man ist schlecht drauf? Kaffee! Usw…

Cafe Con Leche Con Hielo Mallorca

Der Punkt ist jetzt folgender: hier in Berlin gibt es auch genug Läden (Backshops, Cafés etc), bei denen man sich zumindest einen Cofee to go mitnehmen könnte.

Das Problem daran: was einem hier vielerorts als „Kaffee“ angeboten wird, würde so manchen Mallorquiner dazu veranlassen, einem ins Gesicht zu spucken**. Widerliche, bittere oder verwässerte Plörre, die man nicht mal in Milch ertränkt runterbekommt. Meistens aus irgendwelchen Vollautomaten, bei denen man sich auch noch Sorge um die Hygiene machen muss.

Ganz anders in Mallorca, da steht so gut wie überall eine ordentliche Maschine mit Siebträger und scheinbar kauft man dort auch nicht den billigsten Kaffee, den man beim Großhändler kaufen kann. Und der Knaller: Für einen Café Con Leche zahlt man selten mehr als einen Euro (außer jetzt in den Touristenläden, da ist es teurer, aber der Kaffee ist trotzdem gut).

9648648801_977093531b_k
Foto: CC BY 2.0 Raymond Bryson

Das Zeug, dass man hier in vielen Backshops oder Cafés bekommt, schmeckt irgendwie so, als wäre das der Mist, der bei der Kaffee-Produktion vom Band gefallen ist und zusammen mit dem anderen Dreck, der in der Fertigungsanlage so aufgefegt wird, verpackt wurde.

Und jaaaaa ich weiß, gerade hier in Berlin, gibt es einige Läden, die einem richtig geilen Gourmet-Shit*** verkaufen. Da muss man dann aber erst mal irgendwo nach Prenzlauer Berg oder so fahren und für eine fucking Tasse Kaffee eine Hypothek aufnehmen. Und in der Regel muss man bei diesen Läden auch ewig warten, bis die Leute mit ihren Laptops mal ihren einen Kaffee ausgetrunken haben und Platz machen. Oder sie sind eben so gehypt (weil gut und das ist halt schon auch ok so), dass man da ewig warten muss.

Jetzt könnte man sich natürlich auch eine ordentliche Espressomaschine mit Siebträger für zu Hause anschaffen. Das will ich aber eigentlich gar nicht. Wenn ich einen guten Kaffee will, will ich eigentlich rausgehen, mich irgendwo hinsetzen, die Gedanken ein wenig abschweifen lassen… – Und ich will die Scheiße nicht ständig sauber machen müssen 😀

Zum Glück, habe ich bei mir in der Nähe einen spanischen Feinkostladen (Aqui España), der einem einen ordentlichen Kaffee anbietet, dazu spanische Leckereien hat und das auch noch zu einem vernünftigen Preis.

https://twitter.com/GillyBerlin/status/615850531727261696

*

Westernhagen "Wieder Hier"

Das Video wird erst geladen, wenn du auf den Play-Button klickst. YouTube-Datenschutzerklärung

** dramatisierte Darstellung

***

This is some serious GOURMET shit

Das Video wird erst geladen, wenn du auf den Play-Button klickst. YouTube-Datenschutzerklärung

10 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Das ist ein Nostalgiepost, oder? 🙂 Also, kein gescheites Café in Berlin kann ich mir irgendwie nicht bildlich vorstellen (gibt laut Google Maps auch einen Laden 2min Fußweg von dir, der laut Bewertung „best coffee in town hat“). Du vermisst in Wahrheit das am Strand Sitzen und dabei gemütlich Kaffee trinken, nicht wahr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.