Motorisiert

Handwerkskunst: Ein Blick in die Holzwerkstatt von Bentley

So unter uns? Ich halte Bentleys für die hässlichsten und dümmsten Autos der Welt. Selbst wenn ich die Kohle hätte, würde ich mir so eine Karre nicht holen, weil ich immer Sorge hätte, dass die Leute denken „puh, da kommt schon wieder so ein Fußballer angefahren und killt mit dem co2-Ausstoß einen ganzen Wald auf 100km“. Aber: wenn man sich da mal reinsetzt, wo man das beknackte Äußere ja nicht ertragen muss, ist man in einer anderen Welt. Die Ledersitze, die Verarbeitung und vor allem das verbaute Holz machen einem schnell klar, warum so eine Kiste so viel kostet. Feinste Handwerkskunst ist da im Spiel. Im folgenden Video bekommen wir einen Einblick in die Holzwerkstatt von Bentley und erfahren, wie unfassbar viel Handarbeit nur im Armaturenbrett steckt:

Und falls ihr jetzt wissen wollte, was da genau passiert, dann könnt ihr euch dieses Video mit Erklärungen zu den Prozessen anschauen:

//via uncreate//

1 Kommentar

  1. Pingback: Gilly Wap Bappy (@GillyBerlin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen