Advertorials Werbespots & Werbung

Das Handwerk: Wir wissen was wir tun

— Werbung —

Wer hier im Blog schon eine Weile mitliest weiß, dass mein Herz für Handwerkskunst schlägt. Ich habe dafür sogar eine eigene Ecke hier im Blog: Posts zum Thema Handwerk. Ganz egal ob Instrumentenbauer*in, Schreiner*in, Bäcker*in oder Messerschmied*in. Ich könnte den Leuten stundenlang dabei zusehen, wie aus einem Stück Holz, Stahl oder Teig irgendwas Tolles geformt wird. Natürlich gibt es aber auch im Handwerk jede Menge Berufe, die nicht ganz so glamourös, aber deswegen nicht weniger wichtig sind.

Leider stelle ich aber immer wieder fest, dass Fachpersonal im Handwerk hier in Deutschland nicht immer sehr respektvoll behandelt wird. Mich hat neulich zum Beispiel der Elektriker ganz verdattert angeschaut, als ich ihm einen Kaffee angeboten habe und ihn gefragt habe, ob er sonst noch irgendwas braucht: „Solche Angebote bekommen wir leider nur noch sehr selten“.

Warum ich euch das alles erzähle? Nun Das Handwerk hat einen neuen Image-Film. Dieser soll zum einen Handwerksberufe für Auszubildende schmackhaft machen und zeigt zum anderen ganz gut, dass ohne Handwerkende einfach absolut gar nichts geht:

Zeit, ein generelles Umdenken anzustoßen! Das Handwerk ist mehr denn je eine starke Berufsperspektive. Nach der Ausbildung bietet das Handwerk beste Karriereperspektiven – bis hin zur eigenen Betriebsgründung oder Übernahme eines Betriebs. Diese Botschaften will die Kampagne nicht nur an junge Menschen in der Berufsorientierung herantragen, sondern auch an die breite Öffentlichkeit und Meinungsbildende, allen voran Eltern und Lehrer*innen.

Interesse an einer Ausbildung im Handwerk geweckt? Im Berufe-Checker könnt ihr herausfinden, welcher der 130 Handwerksberufe in Deutschland am besten zu euch passt! Einen Überblick über alle Ausbildungsberufe gibt es hier und eine Online Lehrstellensuche gibt es hier.

Am 19. September ist übrigens der 10. Tag des Handwerks. Ziel des Tags des Handwerks ist es, auf die Bedeutung des Wirtschaftsbereiches mit seinen rund 1 Million Betrieben mit über 130 Ausbildungsberufen aufmerksam zu machen und die Leistung von 5,5 Millionen Handwerkerinnen und Handwerkern zu ehren. Da die Pandemie leider keinen Respekt vor Jubiläen hat, findet der Tag dieses Jahr komplett digital und mit einem 24-Stunden-Video-Projekt statt. Zum einen unter tdh2020.de und zum anderen natürlich auch auf den Social-Media-Kanälen von Das Handwerk:

//Mit freundlicher Unterstützung von Das Handwerk//

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.