Ich war neulich hier in Berlin zum ersten Mal beim Italiener Malafemmena. Auf der Karte habe ich bei den Vorspeisen und auch bei den Pizzen ‚frittierte Pizza‘ gesehen. Ich war hin- und hergerissen, ob ich das wirklich probieren will. Ich habe mir dann aber einen Ruck gegeben und zumindest Tomaten-Mozzarella-Pizzastückchen als Vorspeise bestellt. Ihr werdet nicht glauben, was dann passierte:

https://twitter.com/GillyBerlin/status/898877295678455809

Was ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste: das ist eine Spezialität aus Neapel und nicht einfach eine verrückte Idee eines einzelnen Gastronomen in Berlin:

The phrase „deep-fried pizza“ might conjure up images of clogged arteries and Texas state fairs. But at Don Antonio—one of Manhattan’s most authentic pizzerias—chef Roberto Caporuscio is slowly converting the masses to a Neapolitan classic. Using tomatoes from San Marzano and smoked buffalo mozzarella from Capua, the restaurant’s signature montanara pizza is a fried dish rooted in freshness. Thanks to a Neapolitan oven powered by volcanic stone, the fried dough quickly cooks off its oil and grease, leaving a flaky crust and perfectly layered pie.

//via Ronny//

3 comments

Reply

„Ihr werdet nicht glauben, was dann passierte:“ – liest sich wie eine Überschrift auf Heftig.de lieber Gilly 😀

Reply

Von den Besten lernen, heißt Siegen lernen 😛

Reply

Danke für den Tipp. Kommt definitiv auf meine ToDo-Liste. Klingt extrem verlockend.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *