Bebbie & Barnie (meine Katzen)

Leb Wohl Barnabas

Am Mittwoch ist unser Kater Barnabas gestorben 💔

Durch akutes Herzversagen und einem daraus resultierendem Lungenödem waren die Momente, bevor die Zeit für die Reise über die Regenbogenbücke gekommen war, leider alles andere als friedlich für ihn.

Bine, Bebbie und ich vermissen den kleinen Kerl von ganzem Herzen. Bine und Barnie waren ein Herz und eine Seele. Jeden Abend wurde auf der Couch ausgiebig gekuschelt inklusive Bauch kraulen.

Der Kater und ich hatten eher eine Männerfreundschaft. Er kam öfter mal zu mir an den Schreibtisch gelaufen, streckte mir das Köpfchen für ein paar Krauler zwischen den Ohren entgegen und drehte sich danach noch für einen Streichler über die Flanke, um dann mit erhobenem Schwänzchen weiter seine Runden zu ziehen. Er war auch immer zur Stelle, wenn es irgendwelche Kartons auszupacken gab, oder neue Technik am Start war.

Tja und Bebbie das arme Ding… die beiden waren zwar keine Kuschelbuddies, manchmal gab es für ihn auch aus heiterem Himmel ein paar Satz heiße Ohren von ihr.

Die beiden waren aber trotzdem ein Team. Sie sind oft zusammen zum Fressen gerannt und haben uns auch gemeinsam begrüßt, wenn wir nach Hause gekommen sind. Abends hat Barnie oft Bebbie im Vorbeigehen ein paar auf den Hintern gegeben, nur um dann wild maunzend loszurennen und sie so zum Spielen aufzufordern.


Barnabas, du fehlst uns! Wir hätte gerne noch so viel mehr Zeit mit dir verbracht, sind aber auch unendlich dankbar für die sieben tollen Jahre, die wir mit dir hatten.

15 Kommentare

  1. Pingback: Herzlich Willkommen Winchester vom Gut Mannewitz

  2. Pingback: @voidnill

  3. 🙁 Das tut mir so leid zu hören.
    Eine unserer 3 Katzen wurde vorletzte Woche vom Auto angefahren, inklusive Feuerwehrrettung, komplizierte OP, etc. – zum Glück konnte man sie wieder zusammenflicken, aber ich kann die Scheiß Angst und die große Katzenliebe für die kleinen Stinker so sehr nachempfinden.
    Alles Gute für Euch <3

  4. Ach Mensch, das ist immer so traurig. Tut mir leid. Immer schwer, so ein Tier gehen zu lassen. Vorallem wenn es sich dann noch möglicherweise gequält hat. Hach. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen