Werbespots & Werbung

Werbe-Kurzfilm: Das grenzenlose Haus

Ich war gestern Abend im Cinemaxx um mir den Action-Streifen „The Expendables“ (Fuck Yeah!) anzusehen.

Wie üblich gab es vor dem Film Werbung. Allerdings nicht wie üblich 10 kurze Spots, bei denen man das übliche Werbung-Raten-Spielchen spielt, sondern zwei kurze Spots und dann kam ein Kurzfilm: Das grenzenlose Haus.

Im Kino war allen ziemlich schnell klar, dass es sich dabei um Hornbach Werbung handelt. Entsprechend twitterte ich dann auch:

tweet hornbach das grenzenlose Haus

Versteht mich bitte nicht falsch, der Film war wirklich super gemacht und war auch schön anzusehen. Aber er hat da einfach in dem Moment nicht hingepasst. Ich habe mir von meinem Kumpel vor dem Film extra ein paar mal ins Gesicht schlagen lassen, damit der Adrenalinspiegel entsprechend hoch ist und ich mich voll in die Action stürzen kann. Im Kino tropfte das Testosteron von der Decke, alle hatten einen Ständer und wollten Werbung für Kippen mit harten Männern auf Pferden sehen*.

Doch was passiert? Nen Typ baut sein Haus aus mit lieblicher Musik im Hintergrund. Damn! Ein Wunder, dass niemand seinen Sitz aus der Verankerung gerissen hat, um diesen auf die Leinwand zu werfen. GROAAAARRRRR!

Falls ihr euch den Kurzfilm „Das grenzenlose Haus“ auch mal ansehen wollt, bitteschön:.

Hornbach - Das grenzenlose Haus - erster Kurzfilm

Das Video wird erst geladen, wenn du auf den Play-Button klickst. YouTube-Datenschutzerklärung

*Dieser Teil der Geschichte wurde etwas dramatisiert, um der Story etwas mehr Pepp zu verleihen 😉

P.S.: Nicht vergessen – Cool Guys Don’t Look At Explosions!

8 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Drink sagt:

    Schöner Kurzfilm. 😀
    Man sah auch kurz „Hornbach“ im Fenster. Wann genau kann ich jetz nicht sagen.

    Aber kruz davor ging mir noch die Melodie durch den Kopf und dann kam das Fenster wobei im Hintergrund Hornbach stand. 😛
    *Es gibt immer was zutun* ^^

  2. „Ich habe mir von meinem Kumpel vor dem Film extra ein paar mal ins Gesicht schlagen lassen, damit der Adrenalinspiegel entsprechend hoch ist und ich mich voll in die Action stürzen kann.“
    Mein Highlight! 😀
    Über die Werbung hätte ich mich an der Stelle im Kino auch geärgert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.