Informatives

Timoteo Minas baut Kaffee am Hang eines aktiven Vulkans an

Und mit aktiv meine ich wirklich AKTIV: der Vulkan bricht alle 15 Minuten für 5 Minuten aus. Das sorgt für einen hohen Schwefel-Gehalt im Boden und das ist wohl für Kaffeepflanzen ein Leckerbissen.

Timoteo Minas grows coffee in the shadow of an active volcano in Guatemala. Volcán de Fuego has been erupting more frequently in recent years, but Timoteo is not stressed at all. In fact, there’s no place he’d rather be. Both the high altitude—his farm sits 6,300 feet above sea level—and the nutrient-rich volcanic soil are good for his plants and give his coffee a special taste.

Harvesting Volcanic Coffee

2x Klicken zum Abspielen. Datenschutz und so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.