privates & unterwegs Travel

Roadtrip Tag 3: Barcelona -> Montpellier #Palma2Berlin #myibistrip

Nach einem ordentlichen Frühstück haben wir das verregnete Barcelona verlassen und uns auf den Weg nach Montpellier gemacht.

Frühstück Ibis Barcelona

Die Fahrt bis zur französischen Grenze verlief relativ unspektakulär. Dafür klarte es zur Mittagszeit aber auf und wir konnten bei Sonnenschein durch Spanien fahren. Nachdem die Grenze nach Frankreich passiert war, kamen 1-2 Städtchen, die so gut wie nur auf Trucker ausgelegt waren. Hotels, Zigarettenläden, Restaurants, Imbiss-Buden, Casinos, Table-Dance-Bars und haufenweise Prostituierte. Eher weniger schön anzusehen (die Orte).

Danach begann die Landschaft sich deutlich zu verändern. Weite Felder, Laubbäume in herbstlichen Farben und schöne Alleen. Wir sind bis zu dem Küstenort Port-la-Nouvelle durchgefahren.

Tag 3 #Palma2Berlin #myibistrip 45

Dort war es so windig, dass man dem Sand beim Wandern zusehen konnte und man die Auto-Türen kaum aufbekommen hat. Sieht man im Video ganz gut 😉 –  Am Strand selbst gab es dann ein astreines Sand-Peeling für Haut und Lack.

Danach ging es weiter nach Montpellier. Bei unserer Roadtrip-Planung haben wir ein wenig verdrängt, dass es ja schon gegen 17:30 dunkel wird. Entsprechend haben wir Montpellier erst im Dunkeln erreicht. Unser Hotel für die Nacht war das Hotel ibis Styles Montpellier Centre Comedie. Auch hier war wieder alles sehr sauber und das Personal war nett. Das Thema des Hotels, passend zur Lage: die Oper.

Tag 3 #Palma2Berlin #myibistrip 31

Im Gegensatz zum ibis in Barcelona war das ibis Styles in Montpellier schon ein wenig runtergerockt, da steht in den nächsten Jahren sicher mal eine Renovierung an 😉 – Leider war das WiFi katastrophal schlecht. Übrigens ist dieser Post daher auch erst heute Online gegangen.

Die Lage macht die kleinen Kritikpunkte am Hotel wieder wett, da man nur eine Minute vom Place de la Comédie in der herrlichen Altstadt entfernt ist.

Tag 3 #Palma2Berlin #myibistrip 27

Dass es schon lange dunkel war, machte überhaupt nichts, denn die Stadt ist auch bei Nacht sehr sehenswert und man wird beim Sightseeing unter dem Motto „Montpellier bei Nacht“ von so gut wie niemandem gestört. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten sind ordentlich beleuchtet und die Altstadt kann bequem zu Fuß erkundet werden.

Tag 3 #Palma2Berlin #myibistrip 13

Fun Fact: Die Herren von Montpellier kamen im 13. Jahrhundert aus dem Haus Barcelona (!). Einer dieser Sprößlinge – nämlich Jakob III. – verkaufte Montpellier 1349 an Philipp VI. von Frankreich, um die Rückeroberung Mallorcas (!) zu finanzieren.

Tag 3 #Palma2Berlin #myibistrip 03

Wer die Sehenswürdigkeiten bei Tageslicht sehen möchte, der findet auf der Tourismusseite von Montpellier eine virtuelle 360° Tour: www.ot-montpellier.fr

Unser Essen war ein legendär gutes Tandoori-Sandwich – weiches Naan-Brot gefüllt mit Salat, Gemüse, und Soße. Wahlweise mit Hühnchen, Rindfleisch oder Fisch, inklusive Softdrink und Pommes Frites für 7€ im Restaurante Marakesh.

Tag 3 #Palma2Berlin #myibistrip 29

So und hier nun endlich das Video mit der Tageszusammenfassung:

#Palma2Berlin #myibistrip - Tag 3 - Barcelona - Montpellier

Das Video wird erst geladen, wenn du auf den Play-Button klickst. YouTube-Datenschutzerklärung

Fotos vom Tag:

Roadtrip?

*Alle Übernachtungen während des Roadtrips werden von ibis/Accor gesponsert.

5 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Daedalost sagt:

    Das zweite Bild mit dem Häuschen am Strand: MEGA! 🙂

    Ansonsten danke für diese Eindrücke. Ich finde, beleuchtete Sehenswürdigkeiten machen sogar noch mehr her als „nur“ im Tageslicht. Die sind aber auch schick gemacht!

  2. Marc sagt:

    Aldaaaaa, Navigon musst du im Hochformat an die Scheibe pappen! Du willst doch sehen was vor dir liegt, und nitt was rechts und links ab geht auf der Karte 😉

    Cooles Video mal wieder! Der Strand sieht trotz des Wetter ja richtig lecker aus…
    Weiterhin gute Fahrt – freu mich auf die Fortsetzung!

  3. Martin sagt:

    Cooles Filmchen, da bekommt man direkt Fernweh.
    Die Szenen mit dem Boot und den Möven, Hammer! Wenn die weg fliegen sieht es aus wie aufsteigende Luftballons 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.