Musik & Film

Handwerkskunst: Wie man einen Bleistift richtig anspitzt

Im folgenden Video erklärt uns David Rees, von Beruf Comic-Zeichner und Bleistiftanspitzer, wie man einen Bleistift richtig anspitzt. Bevor ihr euch das Video anschaut, solltet ihr aber erst einen kurzen Blick auf die Geschichte des Anspitzers werfen:

Ursprünglich wurden die im 17. Jahrhundert erfundenen Bleistifte mit einem Messer gespitzt. Mit zunehmender Anzahl von Schreibstuben Anfang des 19. Jahrhunderts erhöhte sich auch der Gebrauch an Bleistiften, wobei der Zeitbedarf zum Anspitzen dieser Stifte einen wirtschaftlichen Verlust darstellte. In Anbetracht der aufkommenden Industrialisierung entstand der Bedarf an einem speziellen Werkzeug zum Spitzen.
Der erste manuell betriebene Bleistiftspitzer wurde im Jahr 1828 von dem Franzosen Bernard Lassimone vorgestellt. Das Gerät entsprach aber noch nicht dem, was man heute unter einem Anspitzer versteht.
Im Jahr 1908 erfand der Konstrukteur Theodor Paul Möbius (1868–1953) in Erlangen den kegelförmig gebohrten Bleistiftspitzer. – Wikipedia

You can sharpen a pencil without a pencil-sharpener, but you can’t sharpen a pencil without a pencil.

Der Film von Pricefilms basiert auf dem Buch Die Kunst, einen Bleistift zu spitzen von David Rees.

Übrigens könnt ihr auf der Website http://www.artisanalpencilsharpening.com/ für $100 einen von David angespitzten HB-Bleistift (#2) bestellen.

3 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Sebastian sagt:

    Ich hab ja was echt tolles erwartet nach deiner Ankündigung.. Aber erst nach 5min vom Video fängt er erst an den Bleistift anzuspitzen. Ok die Geschichte vorher war ok, aber dennoch sehr lang und er wiederholte sich oft.
    Das Ergebnis sah aber alles andere als toll aus. Ehrlich das mache ich auch in 3min mit jedem scharfen Messer. Und WTF.. $50 für den Bleistift? Mein neues Geschäftsmodell! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.