Gadgets / Tech

Testbericht: DIGISOL 47200 65in1 USB-Card-Reader – Kartenlesegerät

DIGISOL-47200-V2.0-65in1-Kartenleser-4.1-für-xD-SMMS-DuoMS-XC-DuoCFSD-HC-+-SD-XC-Card-Reader-ausgepackt

Seit ich eine Digitalkamera habe (Anfang 1999) habe ich mir immer für meinen PC einen internen Card-Reader gekauft. Die Vorteile liegen auf der Hand: Es wird kein USB-Port blockiert und es fliegt kein zusätzliches Gerät rum.

Card Reader

Allerdings hatte dieses Setup auch Nachteile. Die erste Kamera nutzte noch CF-Karten. Die nächste Kamera war dann eine von Sony. Der alte Kartenleser hatte natürlich keinen Slot für Sonys „Memory Stick“ Speicherkarten Format. Also musste ein neuer her. PC aufschrauben -> Card Reader wechseln -> PC zuschrauben. Es kam wie es kommen musste. Der Card-Reader gab irgendwann seinen Geist auf. Gleiches Spiel beim Wechsel. Irgendwann kam dann der Umstieg auf eine Kamera mit SD-Karte.

Mit der Zeit wurde die Speicherkapazität von SD-Karten immer größer und der Preis immer attraktiver. Irgendwann 2007 habe ich mir dann eine 1GB SD-Karte gekauft. Ihr erratet sicherlich was jetzt kam: Genau! Ein neuer Kartenleser…

Die letzten 3 Jahre war dann Ruhe was dieses Thema anging. Seit ein paar Wochen habe ich nun eine Sony NEX-5 Digicam und habe mir für diese eine 16 GB SDHC-Karte Klasse 10 gekauft. Yep, die funktioniert natürlich nicht im aktuell verwendeten Card-Reader.

Damit stand für mich fest: Der interne Card-Reader ist tot, es lebe der USB-Card-Reader. Ich bin einfach aus dem Alter raus, in dem es mir noch Spaß gemacht hat, meinen Rechner aufzuschrauben und daran herumzubasteln. Außerdem hat mein aktueller PC gefühlte 10.000 USB-Ports. Da fällt es gar nicht ins Gewicht, wenn nun mal einer mehr davon belegt ist 😉

Nun galt es also einen USB-Card-Reader zu finden. Da ich nicht wirklich Lust hatte irgendwelche Testberichte zu lesen bzw. zu suchen habe ich es mir mal ganz einfach gemacht. Ich habe bei Amazon nach Kartenlesern gesucht und dann die Ergebnisse nach Nutzerbewertung sortiert.

Auf Platz 1 war der ‚DIGISOL 47200 V2.0 65in1 Kartenleser 4.1 für xD/SM,MS-Duo,MS-XC Duo,CF,SD-HC + SD-XC inkl. 1,00m mini USB 2.0 Anschlusskabel‚ zu finden. 33x wurden 5-Sterne vergeben. Was will man mehr? Das gute Stück kostet 13,90€. Also habe ich nicht lange gefackelt und das Ding vorgestern bestellt. Heute früh riss mich der Postbote aus dem Schlaf (so gegen 11 Uhr) und hat mir den neuen Card-Reader von Digisol in die Hand gedrückt:

DIGISOL-47200-V2.0-65in1-Kartenleser-4.1-für-xD-SMMS-DuoMS-XC-DuoCFSD-HC-+-SD-XC-Card-Reader

Die Verpackung verspricht „SD HC ready“, was mir im ersten Moment sofort ein mulmiges Gefühl bereitete. Wenn irgendwo „xy ready“ steht, ist das oft ziemlicher Murks. In diesem Fall allerdings nicht. Die 16GB SDHC Class 10 SD-Karte wird ohne Beanstandung erkannt.

Weiterhin steht auf der Verpackung „UDMS up to 32 MB/s“. Nett gemeint liebe Leute, aber mehr als 20 MB/s gehen halt eh nicht über USB.

Ok, genug gemeckert. Ausgepackt sieht das Teil, für einen Kartenleser, sogar relativ schnieke aus. Weiße Oberfläche und eine blaue Status LED sind echte Hingucker. Die Größe geht mit 11,2 x 5,8 x 1,8 cm auch völlig in Ordnung.

DIGISOL-47200-V2.0-65in1-Kartenleser-4.1-für-xD-SMMS-DuoMS-XC-DuoCFSD-HC-+-SD-XC-Card-Reader-ausgepackt

Leider sind an der Gummiseite keine Gummifüßchen angebracht, so dass der Card-Reader auf dem Tisch bei der kleinsten Berührung hin- und herrutscht. Aber ok, gibt schlimmeres. Im Lieferumgan ist ein ein Meter langes mikro-USB-Kabel zum Anschluss an PC oder Mac dabei. Software muss keine installiert werden. Der Card-Reader wird ab Windows 2000 (Service Pack 2) und Mac OS ab 10.x automatisch erkannt.

Speed-Test (mit 4GB Class 10 Karte getestet)

Lesen (altes Kartenlesegerät)
Lesen (altes Kartenlesegerät)
Lesen (neues Kartenlesegerät)
Lesen (neues Kartenlesegerät)

Beim Lesen wird ein Wert von ca 19,2 MB/sec erreicht. Dies ist nur etwas schneller als mein alter Card-Reader, aber auf jeden Fall ein guter Wert.

Schreiben (altes Kartenlesegerät)
Schreiben (altes Kartenlesegerät)
Schreiben (neues Kartenlesegerät)
Schreiben (neues Kartenlesegerät)

Beim Schreiben kann das neue Kartenlesegerät richtig punkten. Knapp 6MB/s mehr!

Technische Daten (laut Hersteller)

Produkt Details:

Controller: IT1345E
Gewicht ohne Zubehör (in gr.): 62
Speicherkarteneinschübe: 4
Unterstützte Speicherkarten (ohne Adapter)
– SD Standard (SD 1.1 kleiner 4 GB)
– SD-HC (SD 2.0, bis 32 GB)
– SD-XC (SD 3.0, größer 32 GB)
– MMC / MMCplus
– CF Type I/II
– MicroDrive (H: 5,0mm)
– CF UDMA (bis zu 32 MB/s.)
– MemoryStick PRO
– MemoryStick PRO Duo
– MemoryStick XC Duo
– SmartMedia
– xD, Typ M und H
Unterstützte Betriebssysteme
– Windows 2000 ab Service Pack 2
– Windows XP ab Service Pack 2
– Windows Vista 32/64
– Windows 7
– Linux ab Kernel 2.4.2
– Mac OS ab 10.x

Fazit

Für 13,90€ kann man mit dem Card-Reader absolut nichts falsch machen. Kompakte Abmessungen, einfache Installation, Kompatibilität mit vielen Speicher-Karten-Formaten und guter Speed sprechen absolut für den DIGISOL 47200 USB-Kartenleser.

9 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

    1. Michael sagt:

      Ach ja, ich nutze einen Adapter, wo ich die Karte reinstecken kann und das wie ein USP-Stick dann aussieht, der kann auch alle gängigen verarbeiten, ist praktisch, da er klein ist und ich ihn überall mit hinnehmen kann.

  1. Ricarda sagt:

    Also ich hab hier nen Gerät von Hama stehen. Was das günstigste was ich damals bekommen konnte und erfüllte bisher super seinen Zweck. Jetzt, wo ich die neue Kamera habe, nutze ich den Netbook internen Kartenleserslot. Ist praktischer und belegt keinen USB slot.

  2. Hardy sagt:

    Ich erachte die 3 Minuten einen internen Reader auch einzubauen als weniger schlimm als ständig ein auf dem Schreibtisch rumfliegendes Gerät zu haben. Das hat nichts mit dem Alter zu tun. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.