Informatives

Infografik: History of the Internet

Ja ich weiß, die Infografiken häufen sich in letzter Zeit hier im Blog etwas. Ich weiß auch, dass einige von euch die Dinger richtig doof finden. Aber ich weiß noch etwas: Das ist mir voll egal! Haha! *wirr kicher*

Ok, zurück zur Infografik. Nachdem ich vor ein paar Tagen erst 15 Fakten über das Internet hatte, hier nun „History of the Internet“ (Danke für den Tipp Karsten):

History of the Internet

Wie immer bei Infografiken gilt: Seht es einfach nur als Unterhaltung an, wenn euch was komisch vorkommt prüft die Quelle oder schaut bei Google nach.

9 Kommentare

  1. Sehr coole Infografik – vielen Dank für die zusammengeschnurrte Übersicht!

  2. Pingback: ticktack #33 (16.08. – 22.08.) « ordinary disaster

  3. Pingback: Sebastian

  4. Wikipedia ist länger im Web als ich. Wenn ich mir da die heutige Jugend angucke, die schon mit 10-12 ihren internetfähigen Computer brauchen, um in irgendwelchen Networks rumzusurfen. Meine erste Mail habe ich in der Oberstufe geschrieben, DSL habe ich glaube ich 2004 bekommen 🙂

  5. Pingback: Patrick K.

  6. Scheint mir auch nicht ganz korrekt zu sein. Ich kann nicht glauben, dass Yahoo und Hotmail bloss je 2 bzw. 4MB an Webspeicher angeboten hatten. Sogar GMX und web.de hatten da beide schon deutlich mehr. Ich glaube, die Zahlen 2 und 4MB stammen eher aus der Gründungszeit der beiden Maildienste. Ich hatte Ende der ’90er mal einen Hotmail-Account, wenn ich mich recht entsinne, gab es da zumindest 10MB.

    Aber schon krass zu sehen, wie langsam früher die fundamentalen Entwicklungen kamen und wie schnell sich jetzt alles ändert. Als Gmail vor ein paar Jahren 1GB geboten hatte, war das wirklich noch sehr extrem. Jetzt hat man dort ein vielfaches davon und auch bei vielen anderen Freemail-Diensten zumindest 1GB – und die Leute finden nix mehr aus ihrem älteren email-Verkehr, weil die Postfächer total chaotisch und am Überlaufen sind. ^^

    • Die Information ist schon korrekt. Die findet man extrem vielen Stellen im Netz, auch in der Wikipedia:

      Seit seiner Ankündigung zum 1. April 2004[2] hat Gmail vor allem durch die anfängliche Postfachgröße von einem Gigabyte Speicher große Bewegung in den Freemail-Markt gebracht. Andere Anbieter dieses von Hotmail, Yahoo! und in Deutschland auch von GMX und Web.de dominierten Marktes hatten ihren Nutzern im Vergleich dazu nur zwischen 2 und 20 Megabyte gewährt.

      http://de.wikipedia.org/wiki/Gmail#Geschichte

      Du darfst nicht vergessen, dass damals noch niemand 4MB große Fotos durch die Gegend geschickt hat 😉

  7. Pingback: Christian Här

  8. Pingback: Gilly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen