Fun

Brautpaar updated den Beziehungsstatus auf Facebook und twittert während der Hochzeitszeremonie

Ich bin momentan etwas hin- und hergerissen. Finde ich das nun cool, dass das Pärchen, noch bevor der Pfarrer „Ihr seid nun Mann und Frau“ sagt, die Handys zückt und auf Facebook den Beziehungsstatus ändern und auch noch Twittern? Oder finde ich das vielleicht doch albern?

Hm. Also eins ist klar, während meiner Hochzeit muss auch irgend so ein Geekscheiß passieren. Vielleicht stelle ich jemanden dazu ab, live zu twittern. Ich denke aber, ich selbst werde mich auf die Zeremonie konzentrieren. Man heiratet ja schließlich nicht jeden Tag.

Naja zurück zum Video, wirklich cool ist der Spruch vom Pfarrer Priester Prediger Mann Gottes bei 1:03.

This was just done to be funny – we really don’t Facebook THAT often :).
I have a lot of family scattered around the country and we all use Facebook a lot to keep in touch. So when Tracy and I were engaged, most of my family found out via Facebook because we updated our statuses.
I surprised not only my guests, but also Tracy by pulling out my phone and posting on Facebook and Twitter from the altar during out wedding.
I had her phone ready in my pocket, so when she asked for it I could hand it to her. No one knew about this except the minister, and myself.

(via swissmiss)

11 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Addliss sagt:

    Ich hab’s schon beim MC Winkel geschrieben: „Einfach nur dämlich, wie ich finde. Sicher, neu und aufregend und jeder soll ja machen, was er will. Aber fühlt sich für mich nach aufmersamkeits-heischend oder Twittersucht oder übertriebenes „Hip-Sein“ an.“

  2. Fabian sagt:

    Ich finde auch, das geht etwas zu weit. Internetaffinität ist ja nett, aber eine Hochzeit, die man optimalerweise selbst nur einmal mitmacht, ist doch etwas ganz Besonderes. Ich würde wahrscheinlich richtig einen auf den Sack bekommen, wenn ich an entsprechender Stelle mein Handy rausholen würde^^ – Nicht, dass ich jemals auf die Idee kommen würde… Aber kann ja jeder halten, wie er will. Vielleicht wird dann auch aus der Hochzeitsnacht getwittert: „Erster!“ 😉

  3. Andreas sagt:

    Einerseits ganz witzig, andererseits etwas abgehoben. Aber den Lachern nach, ist es bei der Veranstaltung doch eher gut angekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.