Musik & Film

Skateboarding in Shanghai: SHANGHAI 6

Charles Lanceplaine hat mit ein paar Leuten der Skateszene in Shanghai gesprochen. Sein 20-minütiger Skatefilm beginnt etwas wehmütig damit, dass die Skater über den Love Park aka ‚LP‘ sprechen, welche Bedeutung dieser für die Szene hatte und welche Auswirkung die Schließung des Parks hatte. Während Shanghai vor ein paar Jahren noch als liberales Skateboard-Paradies bekannt war (Why heavily state-controlled Shanghai is one of the world’s most liberating places to skate), hat sich der Ton gegenüber Skateboardern wohl deutlich verschärft und das ganze ist jetzt ziemlich reguliert, seid China ein olympisches Skate-Team gegründet hat.

Skateboarding in Shanghai has radically changed over the years, going from a free for all skate spots to a heavily regulated practice. Shanghai 6 is the sequel to Shanghai 5 a 2010 documentary about the burgeoning skate scene. The new opus focuses on the radical changes the scene has undergone in the past decade and what it means for the local skate community.

Hier noch zum direkten Vergleich Shanghai 5 aus dem Jahr 2010, als die Welt in China für Skater noch ganz anders aussah:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.