Northbound ist der schönste Skateboard-Film, den ich je gesehen habe. Ein gefrorener Strand in Norwegen ist die Szenerie. Dank des Sonnaufgangs (und ziemlich gutem Color grading)  ist das ganze Video in schönen blau- und lilatönen gehalten. Dazu wirklich tolle Shots, die mit Slow-Motion-Aufnahmen kombiniert wurden. Aber jetzt kommt das Beste: Wie sonst bei Skateboard-Filmen üblich, wurde bei diesem Film auf den Einsatz eines Fisheye-Objektivs verzichtet <3

Ice, driftwood, foamy waves and … skateboards? Four skaters head north to the cold Norwegian coast, applying their urban skills to a wild canvas of beach flotsam, frozen sand and pastel skies. The result is a beautiful mashup — biting winds and short days, ollies and one ephemeral miniramp.

Von dem Video gibt es wohl noch eine 50-Minuten-Version mit Making-Of und so: https://vimeo.com/ondemand/onthinice

//via Progolog//

2 comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *