Gadgets / Tech Mallorca

Mit der Hyperlapse-App von Palma nach Son Oms und zurück

Bildschirmfoto 2014-08-31 um 15.20.13

Mich hat in den letzten 2-3 Jahren keine App so hart geflashed wie Hyperlapse von Instagram. Der Bildstabilisierungs-Algorithmus leistet auf einem iPhone etwas, das selbst iMovie nicht mit viel getöse am Mac ansatzweise hinbekommt. Und das auch noch mit einer so unendlich simplen UI…

Ich wünschte wirklich, ich hätte die App schon früher am Start gehabt. Ich habe schon oft versucht, ein gescheites Video von unseren Mallorca-Straßen-Abenteuern hier (Sa Calobra, Cap de Formentor, Port de Valldemossa etc.) zu machen, aber das war immer alles so furchtbar verwackelt, das einem beim Anschauen schlecht wurde…

Hier nun also mein erster Versuch. Das iPhone klemmte in der Hama Halterung an der Frontscheibe. Leider nerven die Reflexionen der Frontscheibe etwas, daran muss ich irgendwie noch arbeiten.

Wir sind von unserem zu Hause (Bonanova), vorbei am Hafen von Palma, durch Portixol, Coll d’en Rabassa und Can Pastilla zur Waschanlage in Son Oms gefahren (die Autowäsche ist auch im Video) gefahren. Danach ging es zum großen Carrefour einkaufen. Zurück nach Palma, meine Schwester abholen und dann über die kleine Serpentine zurück zu uns nach Hause auf den Berg (6x Speed).

In dem Video bekommt ihr mal ein wenig mehr Einblick in den Alltag hier auf Mallorca, normalerweise zeigt meine Kamera für #DailyMeer ja eher in Richtung Meer 😉

9 Kommentare

  1. Pingback: eneinz (@eneinz)
  2. von deinem tollen video (war noch nie dort und find son timelapsevideo mal ganz nett um nen eindruck zu bekommen) abgesehen, find ich es erschreckend, dass es dort soooo viele autos gibt!
    3600qkm fläche,.. das wäre doch DIE chance dort ausschließlich auf öffentliche verkehrsmittel zu setzen. meinetwegen mit umzugsbedingter leihwagenausnahme + lieferverkehr.

    schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.