Gadgets / Tech

Gedanken zu meinen ersten Stunden mit dem MacBook Pro und Mac OS X

Ich habe mir gestern Abend bei Saturn im Europacenter ein MacBook Pro 13″ gekauft. Man will es nicht glauben aber ich wurde wirklich exquisit von einem Mitarbeiter dort bedient und informiert. Beide Daumen hoch!
Mac Book Pro 13
Was das Thema Mac angeht bin ich noch recht jungfräulich Die kurzen Begegnungen die es bisher mit einem Mac gab kann man eher als Petting, aber eben nicht als die richtige Nummer bezeichnen 😉
An dieser Stelle möchte ich mich bei Philipp und Caschy bedanken, die erste Schützenhilfe geleistet haben.
Ich denke, dass MacBook bedarf keiner weiteren Unboxing Videos oder Testberichte, daher habe ich meine ersten Gedanken zum MacBook Pro niedergeschrieben:
  1. YAY Ich habe mir ein MacBook gekauft!!!
  2. Ich bin jetzt cool!
  3. OMG hoffentlich klaut das keiner auf dem Weg nach Hause o.O *ständig umschau* – Die Packung ist ja furchtbar auffällig
  4. Ausgepackt! Man ist das sexy! Gott bin ich cool!
  5. Uh, der Magnetstecker vom Poweradapter ist ja mal ne schnieke Konstruktion
  6. Fühle mich nach den ersten Berührungen noch cooler!
  7. Oh oh oh! Er geht an! Sexy!
  8. Fühle mich wie die coolste Sau überhaupt
  9. *staun, bewunder & gut find*
  10. War auf Toilette Eiswürfel pinkeln
  11. WTF! Alt+Q schließt Programme statt ein @ zu erzeugen
  12. Dreck! Nun habe ich beim Tippen des @ da oben Safari zugemacht
  13. Mein altes Dell Notebook macht zicken! Eifersüchtig? Hm!
  14. Ja wie, es gibt keine ENTF Taste? Hmpf! (cmd +backspace kommt aber nahe ran)
  15. Moah! Mac OS ist blöde… warum habe ich so viel Geld für so einen Mist ausgegeben?
  16. Mano, ich will das Skype Symbol nicht auf dem Desktop haben… wieso sieht das wie eine Festplatte aus?
  17. Nach ca. 30 Minuten verstanden, was es mit den DMG Dateien auf sich hat. Coole Sache!
  18. Huch, die integration ins Windows Netzwerk ging aber einfach!
  19. Yay! MKV Dateien mit VLC Player zum laufen gebraucht – HD Videos werden ruckelfrei abgespielt. Sehr mögig!
  20. Uhm? Wie schließt man ein Programm eigentlich richtig?
  21. Ah! Apfeltaste + Klick im Dock oder Apfeltaste+q … aber wieso gehen die Programme nicht gleich richtig zu? *grübel*
  22. Aua, mittlerweile tun mir die Handgelenke von der scharfen Kante weh. Demnächst mal einen MacBook Nutzer untersuchen, ob er Hornhaut an der Stelle hat.
  23. Muss mir abgewöhnen, immer den Daumen an der Stelle zu haben, an bei Notebooks die rechte Maustaste ist
  24. Nachdem ich so langsam begreife wie Mac OS funktioniert, fühle ich mich wieder ein bisschen cool
  25. Die ersten coolen Apps bei Caschy gefunden. Langsam habe ich alles was ich brauche
  26. Adium ist der schönste Multiprotokoll Instant Messanger, den ich je gesehen habe *staun*
  27. Aua meine Handgelenke 🙁
  28. I <3 Mac

46 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Rob sagt:

    Und jetzt besorg dir endlich einen ordentlichen Twitter-Client, der dem Mac würdig ist und schicke dieses elende TweetDeck in die Versenkung 😉

    Vorschläge sind Echofon für Mac oder Tweetie…

  2. Stefan sagt:

    Kommt mir alles sehr bekannt vor…so ziemlich die selbe Abfolge hatte ich bei meinem ersten MacBook im März…;-)
    Glückwunsch zu dem tollen Gerät!

  3. Rob sagt:

    Das denkst du nur, bis du eine Weile mit einem der Beiden gearbeitet hast 😀 Trust me!

    Mein Fav ist derzeit echt Echofon inkl. iPhone-Sync (wenn du hast..).

  4. Dentaku sagt:

    Großartig. Die nächste Stufe der Verwirrung ist dann der (vorübergehende) Rückwechsel zu Windows, wenn Ctrl-Pfeiltaste überraschend *nicht* den Spaces-Desktop wechselt (etc,…).

    (um nicht dauernd die Uhr zu suchen habe ich auf dem Windowsrechner in der Arbyte die Taskleiste inzwischen nach oben verlegt)

  5. Willkommen in der Mac Welt :),

    freut mich, dass noch einer dazu gekommen ist. Also ich verstehe Rob auch nicht, ich teile deine Meinung 🙂 auf TweetDeck will man nicht verzichten. Hoffe du bereust den Kauf nicht, ich habs zumindest bei meinem Mac Mini nie getan.

    Achso und was mir noch auffiel 😀 der Schreibtisch ist doch gefakt oder? Oder sieht der immer so aufgeräumt bei dir aus *neidisch sei*?!

  6. fidel sagt:

    @gilly
    meine feedback mail bzgl. doppelten Kommentar kannste wohl ignorieren – letzlich wurde mein Kommentar warum auch immer nur nicht im Blog angezeigt – ein mehrfach erneutes laden loeste das problem 😉

  7. cimddwc sagt:

    Hast du die Tastenkombinationen für []{} und | schon gefunden? 🙂 War mein MacBook-Ersteinrichtungsproblem, weil mein WLAN-Passwort ein | enthält – und in diesem Ersterinrichtungsassistent gibt’s keine Menüleiste oder Hilfe dazu…

  8. Gilly sagt:

    @cimddwc Sonderzeichen im WPA-Key habe ich mir schon durchs iPhone abgewöhnt 😉 aber wie man die Zeichen bekommt wüsste ich dennoch gerne 🙂

  9. cimddwc sagt:

    Den | kennt auch das iPhone… Jedenfalls gibt’s [ ] | { } mit alt+5 6 7 8 9, den Backslash \ mit alt+shift+7. Steht auch irgendwo in der Hilfe.

    Apple hält sich halt für zu cool, solche Zeichen auf die Tasten zu drucken…

  10. Gilly sagt:

    Hrhr, das problem ist nur, dass das iPhone sich bei mir weigerte mit einem W-Lan mit einem ü drin zu verbinden, daher keine Sonderzeichen mehr 🙂 – Danke für die Tipps.

  11. Mac: Bilder verkleinern mit dem Image Resizer…

    Heute morgen unterhielt ich mich mit meinem Blognachbarn Gilly. Der ist jetzt ein stolzer Besitzer eines Apple MacBook Pro. Da ich selber ja auch ein relativer Neuling bin, hat Gilly erst einmal einen Blick in meine alten Beiträge geworfen um zu s…

  12. hombertho sagt:

    Göückwunsch zum Mac und viel freude noch damit. Hast einen lustigen Erfahrungsbericht geschrieben. Die ALT+Q Falle ist berühmt, aber daran gewöhnt man sich schnell und eine entf Taste wirst du auch bald nicht mehr vermissen 😀
    Viele Grüße
    Thomas

  13. Alper sagt:

    Ich schreibe ja nicht viele Kommentare in anderen Blogs aber das hier *hahahaha* Habe mich hier eben gerade halbtot gelacht :-))))) Sehr sehr geil und ja: DU BIST COOL!! (Ich auch)

    Weiter so!! 😀 Und bei Fragen einfach fragen…

  14. Jiju sagt:

    Musste gerade eben ein paar Mal laut lachen. Hab erst seit Montag ein MacBook, und mir ging es sowas von genau gleich wie Dir. 🙂 Wunderbar beschrieben!

  15. Paddy sagt:

    Das nenne ich mal ein sehr cooles und vor allem witziges Review. Ging mir genauso beim ersten Macbook. Manchmal wünsche ich mir die Zeit zurückdrehen zu können und noch mal dieses Erstlingserlebnis zu haben 😉

  16. core sagt:

    Glückwunsch auch von mir.
    Es ist am Anfang wirklich eine Umstellung, aber wenn man sich darauf einlässt, dann möchte man nicht mehr weg vom Mac.

  17. Otti sagt:

    Gratulation zum Schritt in die richtige Richtung. 😉 Es wird nicht lange dauern und Du fragst Dich, warum Du diesen Schritt erst jetzt gewagt hast. Viel Spaß mit Deinem neuen Werkzeug.

  18. Daniel sagt:

    Sag mal, diese fette Leiste mit den Programmen unten (aka Taskleiste @ Windows) kann man aber nicht kleiner kriegen oder zumachen? Würd mich bei der kleinen Auflösung ziemlich stören…

    1. Gilly sagt:

      Doch, man kann die größe Stufenlos verändern. Bei mir ist die Leiste mitlerweile so groß wie die Windows Taskbar, sobald man mit der Maus drüber fährt, vergrößern sich die Symbole.

  19. Applejünger sagt:

    Sehr gut, schön geschrieben…

    Mir ging es vor mittlerweile vier Jahren ähnlich. Ich brauchte ca. 2 Wochen, bis ich wußte, es wird niemals ein „Switchback“ geben.

    Wieder ein „bekehrter“ … 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.