Gadgets / Tech

Alice homeTV im Test

Ich bin froh, berichten zu können, dass der Wechsel von Versatel zu Alice ohne Probleme funktioniert hat. 2 Stunden war ich ohne Kommunikation, bei den Horrorgeschichten die man sonst so hört, ist das ein sehr gutes Ergebnis.

An dieser Stelle: Danke Versatel und Alice!

Ich habe nur das DSL Modem ausgetauscht (wg. Alice homeTV) und die Einwahldaten im IPCOP geändert. Schwupps war ich mit Alice online 🙂

Wirklich einfach finde ich, wie Alice das mit Benutzername (Telefonnummer) und Passwort (frei wählbar) gelöst hat. So ist es auch nicht weiter schwierig, wenn man mal eine DFÜ Verbindung erstellen muss.
Nun aber zu Alice homeTV.

Nach dem die Set-Top-Box verkabelt war, hat sich das Gerät erst einmal ein Update heruntergeladen.

alicehometv1.jpg

Hier schon der erste kleine Schock: Kantenflimmern… Das Menü wird auf meinem BenQ DV3750 37″ LCD extrem unscharf dargestellt und flimmert, selbst das Menü von meinem 5 Jahre alten Sony DVD Player sieht besser aus 🙁
Die Set-Top-Box ist via Scart angeschlossen, der HDMI Ausgang der Box ist nicht aktiviert *grummel*

alicehometv2.jpg

Die Bildqualität beim Fernsehen kann dafür überzeugen. Das Bild ist klar und sauber. Keine Klötzchenbildung wie z.B. bei DVB-T. Ich habe jetzt auf jedenfall ein besseres Bild als über den Kabelanschluss. Der Ton klingt leider ein wenig blechern (durch den Fernseher zur Anlage durchgeschleift), wie sich der SPDIF-Ausgang aktivieren lässt habe ich noch nicht rausbekommen, sollte aber möglich sein, da Dolby Digital 5.1 Ton angeboten wird.

Alice bietet zahlreiche Filme kostenlos an, u. a. The 6th Day. Man kann den Film anhalten (Pause) oder auch vor- und zurückspulen (4x und 8x).

Aus der reichhalten Video on Demand (VoD) Filmdatenbank habe ich mir für 2,99 € den Film Jackie Brown (übrigens ein klasse Film mit einem grandiosen Soundtrack!) gekauft, wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich mir diesen Film jetzt immer wieder Online abrufen/ansehen.

alicehometv3_jackie.jpg

Die Qualität der Spielfilme möchte ich als gut bewerten (Ich denke ein großer Qualitätsverlust kommt durch den ver***** Scart Anschluss).

Leider sind die Filme schlecht gecroppt, oben und unten sieht man meist einen unschönen Rand:

alicehometv4_crop.jpg

In einigen Foren hatte ich gelesen, dass die Geschwindkeit des DSL Anschlusses während aktiviertem homeTV total in die Knie geht, das kann ich mit meinem ADSL2+ 16 Mbit/s Anschluss nicht bestätigen. Der Upload wird überhaupt nicht beeinträchtigt und läuft stabil mit 123 KB/s. Der Download wird natürlich gedrosselt, die restlichen ~350 KB/s sind aber völlig ausreichend.

Sehr positiv überrascht war ich von dem wirklich hervorragendem Bandbreitenmanagement (QOS) des Siemens CL-404-I Routers. Weder bei voll ausgelasteter Leitung (Download und Upload zur gleichen Zeit) noch der Download einer Ubuntu Distribution via P2P (BitTorrent) brachten einen Abbruch oder Qualitätsverlust des Bildes. Generell habe ich nur sehr wenige Aussetzer beobachtet, meist für einen kurzen Moment nach dem Spulen oder wenn man einen Down-/Upload beginnt.

Fazit:

+ Bildqualität
+ Einfache Installation
+ 5.1 Ton
+ Set-Top-Box ist HD-Ready
+ Faire Preise für aktuelle Film Highlights
+ Gutes Bandbreitenmanagement
– HDMI Ausgang ist deaktiviert
– Filme sind schlecht gecroppt
– Kantenflimmern im Menü (vermutlich ein Scart Problem)

– Noch kein HD-Content wie z.B. beim Konkurrenzprodukt T-Home Entertain

17 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Antonov sagt:

    Hallo Gilly,

    danke für den schönen Testbericht!

    Ich habe zwar kein homeTV, aber zu deinem SCART-Problem hätte ich ein paar Ideen:

    Das Kantenflimmern klingt danach, als ob die Video-Verbindung per Composite läuft, und nicht per RGB.
    Lässt sich dies vielleicht in den Einstellungsmenüs der Box und des Fernsehers ändern?
    Unterstützt der SCART-Eingang deines Fernsehers überhaupt RGB (müsste im Handbuch stehen)?

    Über den HDMI-Ausgang liest man verschiedenes. Bei manchen scheint er zu funktionieren, bei anderen nicht.
    Ist das vielleicht ebenfalls eine Einstellungssache?

    Ciao,
    Antonov

  2. Gilly sagt:

    Danke für die Hinweise.

    Ja, mein TV unterstützt Scart RGB (zeigt er z.B. bei meinem DVD-Player an).

    Einstellungen lassen sich an der Box leider gar keine vornehmen 🙁

  3. Antonov sagt:

    Hängt die Box denn am gleichen SCART-Eingang wie der DVD-Player? Neuere Fernseher unterstützen oft nur noch an einem SCART-Eingang RGB.

  4. werner sagt:

    Hi,
    wie siehts eigentlich mit Orginalton (engl.) bei Filmen/Serien aus? Kann man die Sprache wechseln?

    cu
    Werner

  5. molokoman sagt:

    Ja, Sprache kann man auswählen, auch bei Sendern (momentan leider nur umständlich übers Menü – in dem man übrigens auch Sachen wie Composite oder RGB umschalten kann, auch wenn du meinst deine Box kann das nicht; sie kann es).

    VoD-Filme aus der Online-Videothek sind aber nur 24Std nach Buchung verfügbar.

  6. molokoman sagt:

    na über die rote Taste, dann die gelbe für Einstellungen. Da stell ma dein Video-Signal um. Hat bei mir auch geholfen, da mein Bild vorher immer mal s/w statt bunt wurde. Da kannst auch die Grundsprache der Sender (Standard is glaub ich Spanisch eingestellt, zeigt dir also bei Cartoon Network etc. die engl. Tonspur) auf Deutsch oder Englisch einstellen.

    Viele Einstellungen brauchst du nicht erwarten, die beiden genannten Optionen sind aber erstmal die Grundlegensten um kleine techn. Probleme zu beheben.

  7. molokoman sagt:

    Wie hast du eingetlich bei Jackie Brown die Sprache gewechselt? Oder hast du das über die Einstellungen schon gemacht und ich hab dir das jetzt umsonst geschrieben 😉

  8. Hansl sagt:

    Es soll angeblich auch Radioprogramme geben. Jedenfalls berichten in einigen Foren Leute über eine neuerdings verfügbare Radio-Funktion. Stimmt das? Wenn ja, welche Programme sind dabei?

  9. molokoman sagt:

    Ja, wenn du die grüne Taste auf der FB drückst gibts Radio. Kann dir jetzt auch nich sagen, welche Sender, aber ich denke mal alle dies über Sat auch gibt (ich schau mal nachher nach).

    Wieso guckt ihr eigentlich nicht alle mal ins Hansenet-Userforum, da kriegt ihr meist schneller Antworten und dann auch meistens von Leuten die euch mehr Praxisberichte geben können.

  10. Dani sagt:

    Hi,

    ich habe im Internet nach Alice Home TV Berichte gesucht, und das ist das beste was ich gefunden habe.

    Köntest du noch den ping testen, wenn du TV schaust?

    Danke

  11. Marc sagt:

    Hab mal ne Frage an dich. Du schreibst du hast während des TV schauens noch 350kb/s downstream. Wieviel hast du denn ohne TV?
    Ich hab zwar DSl 16k aber trotzdem nur 1024kb downstream.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.