Informatives

Doku: Der letzte Tag einer Linotype-Setzmaschine bei der New York Times: Farewell, Etaoin Shrdlu (1978)

Ich habe die folgende Doku vor ein paar Tagen auf Reddit gefunden und war nach wenigen Minuten komplett in ihren Bann gezogen. Es geht um die letzte Linotype-Setzmaschine, die bei für die New York Times im Einsatz war. und am 2. Juli 1978 ihren letzten aktiven Tag hatte. Nachdem die Maschine und die Prozesse erklärt wurden, gibt es auch noch einen kleinen Blick in die „Zukunft“ des Drucks, also wie es nach der Linotype weiterging.

On July 2, 1978, the last hot lead edition of the New York Times rolled off the presses. Weiss, a proofreader for the Times, documented the phasing out of this historical process, and what impresses us now, beyond the Ludlow machine (which casts the lead at 535 degrees), the Linotype machine (operated for the last time by Carl Schlesinger, who also narrates the film), and the presses, is the incredible noise generated by all these people and devices. The process is fascinating and sad, and the new computers seem baleful in the fluorescent lights of the new composing rooms. The film is as much about the passing of the mechanical age as it is about the newspaper biz, as told by those who were there that day…

Ein paar weitere Hintergründe zu der Doku findet ihr bei der New York Times. Mehr Infos zur Linotype-Setzmaschine gibt es bei der Wikipedia.