Leica. Ein Name, der mir schon immer ein Begriff war. Bis vor wenigen Jahren war das für mich aber einfach nur „kannst du dir nicht leisten, musst du dich nicht drum scheren“. Mittlerweile gehört Leica für mich aber eher in die Schublade „irgendwann wirst du dir eine Leica kaufen und es wird alles verändern“. Wie es zu dem Wandel kam? Durch die Huawei-Smartphones, die in Zusammenarbeit mit Leica entstanden sind (P9, P10, Mate 9). Ich habe mich dann mal näher mit Leica beschäftigt und mit der Q rumgespielt. Am Ende des Tages, bauen die zwar auch nur Fotoapparate, aber die Fotos, die mit einer Leica-Kamera aufgenommen wurden, haben ihren ganz eigenen Look. Speziell bei Gegenlicht. Irgendwann gönne ich mir mal eine Leica.

Warum ich euch das alles erzähle? Als Einleitung für das folgende Video von Richard Seymour. Er hat in der Leica-Fabrik in Wetzlar den Mitarbeitern beim Zusammenbai der Leica M10 über die Schulter geschaut:

A behind the scenes look at how the iconic Leica M10 camera is built in Wetzlar, Germany

//via Uncreate//

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *