— Anzeige —

Im folgenden Werbespot der SOS-Kinderdörfer folgen wir dem kleinen Jungen Leo. Irgendwas scheint ihn zu bedrücken und er sitzt in der Pause ohne Pausenbrot da. Was ist da los? Das fragt sich auch seine Mutter, die ihm ein Pausenbrot zubereitet und ihm dann folgt, um herauszufinden, was mit der Stulle passiert ist:

Bereits seit 1955 engagiert sich der SOS-Kinderdorf-Verein für das Wohl von Kindern, Jugendlichen und Familien und das nicht nur im Inland sondern weltweit. SOS-Kinderdorf gestaltet Lebensräume, in denen sich Kinder angenommen und zugehörig fühlen können. Der Verein ermutigt und hilft Kindern auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben. SOS-Kinderdorf steht für ein umfassendes Netzwerk von Angeboten der Kinder-, Jugend-, Behinderten- und Familienhilfe vereint unter dem Motto: „Hoffnung und Zukunft geben“.

Eines der zahlreichen Problemfelder, mit dem sich die SOS Kinderdörfer beschäftigen, ist die Kinderarmut. So lebt auch in Industriestaaten jedes fünfte Kind in relativer Armut. Jedes achte Kind läuft sogar Gefahr, nicht genug zu essen zu bekommen. In Entwicklungsländern ist die Zahl um ein vielfaches höher und viele Kinder leben dort in absoluter Armut.

Oft sind es die kleinen Dinge im Leben, die Großes bewirken können. Besondere Unterstützung brauchen diejenigen, die bereits zu Beginn ihres Lebens einen schweren Start hatten.
Kinderarmut und soziale Ausgrenzung gehen oft miteinander einher.

Schon seit Jahren kämpfen zum Beispiel manche Schulen gegen den Hunger auf dem Pausenhof unter dem Aufruf an die Eltern, ihren Kindern – wenn möglich – 2 Pausenbrote mitzugeben. Eine kleine Geste, die Großes bewirken kann.

Das fehlende Pausenbrot ist auch im Film „Leos Geheimnis“ von Regisseurin Liz Murphy das zentrale Element. In diesem emotionalen TV-Spot von SOS-Kinderdorf Deutschland werden die Zuschauer Zeugen einer selbstlosen Tat eines kleinen Jungen. „Leos Geheimnis“ zeigt, welche positive Wirkung selbst eine so kleine Spende wie ein Pausenbrot haben kann.

Und so schließt der Kurzfilm auch mit wichtigen Worten, die ich heute an euch weitergeben möchte:

„Nichts macht glücklicher, als anderen zu helfen. Fühlen Sie es auch. Spenden Sie.“

Da ich die Arbeit der SOS-Kinderdörfer für eine gute Sache halte, werde ich einen Teil der Einnahmen dieses Beitrages an die SOS-Kinderdörfern spenden.

Wenn ihr ebenfalls etwas spenden möchtet, hier entlang: http://www.sos-kinderdorf.de/

//In Kooperation mit SOS-Kinderdorf//

2 comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *