Gadgets / Tech

Ausprobiert: Bluetooth-Kopfhörer Sennheiser URBANITE XL WIRELESS

Ich habe von Sennheiser ein paar URBANITE XL WIRELESS Bluetooth-Kopfhörer für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt bekommen. Dank integriertem Akku und Bluetooth 4.0 kann man mit den URBANITE XL WIRELESS schnurlos Musik hören und auch telefonieren.

Bluetooth-Kopfhörer Sennheiser URBANITE XL WIRELESS 01

In der Packung finden sich neben den Kopfhörern:

  • eine Transporttasche
  • USB-Kabel zum Aufladen
  • Kopfhörerkabel mit Fernbedienung
  • Bedienungsanleitung

Bluetooth-Kopfhörer Sennheiser URBANITE XL WIRELESS 03

Tragekomfort

Beim ersten in die Hand nehmen ist mir direkt aufgefallen, dass die Dinger ziemlich wuchtig und mit 310 Gramm auch keine Leichtgewichte sind. Mann kann die beiden Kopfhörer zwar einklappen (dann reibt das Metall der Bügel ziemlich unschön aneinander), aber in die Jackentasche bekommt man die Kopfhörer trotzdem nicht.

Der Kopfhörerbügel mit den weißen Nähten außen und dem weißen Leder innen sehen gut aus und fühlen sich auch gut an.

Bluetooth-Kopfhörer Sennheiser URBANITE XL WIRELESS 06

Die Schrauben im Inneren und die Scharniere aus Metall geben der Sache den letzten Schliff in Sachen Wertigkeit. Leider kann man das Gleiche nicht vom Äußeren der Kopfhörermuscheln sagen. Der Kunstoff fühlt sich günstig an und passt nicht so ganz ins Gesamtbild.

Bluetooth-Kopfhörer Sennheiser URBANITE XL WIRELESS 05

Bluetooth-Kopfhörer Sennheiser URBANITE XL WIRELESS 10

Das nächste Problem: Die Kopfhörermuschel selbst. Die URBANITE XL WIRELESS sind per Definition Over-Ear-Kopfhörer. Allerdings habe ich meine Ohren da nicht komplett reinbekommen. So wurden die Kopfhörer also eher zu On-Ear, die allerdings auf Teile meiner Ohren drückten. Ist also eher was für Menschen mit kleinen Ohren. Leider drücken die Ohrmuscheln auch auf die Brillenbügel.

Bluetooth-Kopfhörer Sennheiser URBANITE XL WIRELESS 07

Was mir ebenfalls nicht gut gefallen hat: Der Bezug der Kopfhörermuscheln ist aus Velours. Nach 2-3 Stunden Tragen waren meine Ohren ein Feuchtbiotop. Außerdem lässt sich das Velours schlecht reinigen. Nach 2 Wochen im Betrieb sind da jede Menge Fusseln, Haare, Katzenfell und Hautschuppen drin, die sich nur sehr mühsam wieder entfernen lassen. Immerhin kann man bei Sennheiser für 24,90€ (+ Versand) Ersatz-Ohrpolster kaufen.

Beide Ohrmuscheln lassen sich individuell und stufenlos am Bügel in der Höhe verstellen.

Bedienung

Sennheiser URBANITE XL WIRELESS Bedienung

Nach all dem Gemecker jetzt auch mal etwas Positives. Die Bedienung ist gut durchdacht, intuitiv und funktioniert 1a.

Schaltzentrale ist der rechte Kopfhörer. Hier finden sich:

  • Power-Button
  • 2,5mm Klinke-Anschluss (dazu später mehr)
  • Micro-USB-Port zum Aufladen
  • Mikron
  • Touch-Control-Bedienfeld
  • Status LED (rot / blau)

Das Touch-Control-Bedienfeld wird durch Antippen und Wischen bedient. Wischt man beispielsweise rauf und unter, regelt man die Lautstärke. Tippt man 1x drauf pausiert man einen Song, tippt man 2x drauf, springt man zum nächsten Song usw. Man kann hier auch Anrufe direkt annehmen und beenden.

Was leider nicht geht: Siri lässt sich nicht über den Kopfhörer aktivieren.

Bluetooth-Kopfhörer Sennheiser URBANITE XL WIRELESS 09

Sind die Batterien mal leer (Sennheiser gibt eine Betriebszeit von bis zu 25 Stunden an, aufgeladen sind sie nach 3 Stunden), oder man ist im Flugzeug, kann man auf das mitgelieferte Kabel zurückgreifen. Dieses ist auf der einen Seite mit einem 2,5mm Klinke-Stecker für den Kopfhörer und auf der anderen mit einem 3,5mm-Klinke-Stecker für die Audio-Quelle ausgestattet.

Außerdem hat das Kabel ein Mikrofon und eine Fernbedienung integriert. Über die Multifunktionstaste kann man ebenfalls die Musikwiedergabe steuern, Anrufe annehmen und beenden. Über einen Schieberegler lässt sich die Lautstärke regulieren.Bluetooth-Kopfhörer Sennheiser URBANITE XL WIRELESS 04

Installation: Kinderleicht

Dank NFC geht das Koppeln, mit kompatiblen Geräten, in Sekundenschnelle. Einfach das Smartphone kurz an den eingeschalteten Kopfhörer halten, Verbindung bestätigen, fertig.

Bluetooth-Kopfhörer Sennheiser URBANITE XL WIRELESS 11

Hat das zu verbindende Gerät kein NFC, muss man eben das Bluetooth-Menü bemühen. Übrigens können bis zu 8 Geräte gekoppelt werden, die sich der Kopfhörer dann merkt.

Der Sound

Die Sennheiser URBANITE XL Wireless unterstützen den aptX-Audiocodec. Dieser garantiert, dass die Musik von der Audioquelle den Weg zu den Kopfhörer in CD-Qualität findet. Unterstützt die Audioquelle kein aptX (vor allem ältere Smartphones), wird die Musik mit dem SBC-Codec übertragen, klingt dann ein klein wenig schlechter, aber immer noch akzeptabel.

Let your ears be loved: Sennheisers neuer URBANITE XL WIRELESS Kopfhörer liefert einen druckvollen Bass – für echten Club-Sound, wo immer Du auch bist.

Der Klang geht grundsätzlich in Ordnung. Höhen kommen sauber rüber, die Mitten sind nicht zu forsch und Bässe drücken gut in den Gehörgang. Allerdings wirken die Bässe, obwohl sehr kräftig, ein bisschen dumpf.

Auch bei voller Lautstärke übersteuern die Kopfhörer nicht. Weder Songs von Limp Bizkit (vor allem das Intro von CSAHFW) noch Blowin Money Fast von Rick Ross oder Dubstep-Kram haben die Kopfhörer je aus dem Tritt kommen lassen.

Bluetooth-Kopfhörer Sennheiser URBANITE XL WIRELESS 08

Fazit

Die Sennheiser URBANITE XL WIRELESS kosten im Moment um die 270€. Dafür bekommt man einen Kopfhörer, der größtenteils ordentlich verarbeitet ist und vor allem gut klingt. Für Unterwegs sind sie meiner Meinung nach fast ein bisschen zu klobig. Ist auf jeden Fall eher etwas für Leute, die immer eine Tasche oder einen Rucksack bei sich haben, denn in der Jackentasche finden sie keinen Platz.

Außerdem sollte man die Kopfhörer auf jeden Fall vor dem Kauf einmal aufsetzen, da sie nicht für jede Ohr-Größe geeignet sind und auch Brillenträgern Probleme machen können. Die Velours-Polster hätten für meinen Geschmack ruhig aus Leder sein können.

Dafür konnte mich das Bedienkonzept mit dem Touch-Control-Bedienfeld überzeugen. Außerdem ist die Akkulaufzeit wirklich ordentlich. Ich musste den Kopfhörer nur ca. alle 3 Tage aufladen.

Meine Jabra Revo Wireless werden sie aber leider nicht als Daily Driver ersetzen können.

Mehr Meinungen:

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.