Informatives

Vier Dokus über Neon-Leuchtreklame – Update: Sechs Dokus!

8065298604_ee5f579206_k

Ich liebe Neon-Leuchtreklamen. Ich kann gar nicht genau sagen warum, aber es liegt sicher an den warmen Farben, die auch meist nicht so grell sind, wie moderne LED-Blink-Blink-Außenreklame-Anzeigen (ja 2x blink). Außerdem steckt hinter diesen Schildern ein komplexer Herstellungsprozess und wie der geneigte Leser weiß, zolle ich Handwerkskunst großen Respekt. Auf Mallorca sind Neon-Leuchtreklamen übrigens relativ beliebt, zumindest sehe ich diese dort öfter, als in Berlin

Leuchtröhren sind Kaltkathodenröhren, zwischen deren Elektroden durch Anlegen einer hohen Spannung eine Glimmentladung zündet, deren ausgedehnte positive Säule abhängig vom Füllgas farbig leuchtet. – Wikipedia

Die erste Doku ‚The Making of Neon Signs‚ dreht sich um das aussterbende Handwerk des Neon-Schild-Handwerks in Hong Kong:

霓虹的製作 The Making of Neon Signs | NEONSIGNS.HK 探索霓虹

2x Klicken zum Abspielen. Datenschutz und so.

Nummer zwei zeigt den Herstellerungsprozess etwas komprimierter, ist schön anzusehen, aber leider mit nerviger Musik hinterlegt:

Ganz genau erklärt wird der Herstellungsprozess hier Schritt für Schritt:

The Art of Making Neon with Martin Suettinger

2x Klicken zum Abspielen. Datenschutz und so.

Und zum Schluss hätten wir da noch Todd Sanders, der Kunst mit Kaltkathodenröhren macht und ein wenig über seine Passion redet:

Update: ’10 Seconds‘ ist auch sehr sehenswert!

Update 2: Eine Doku über Matt Thompson, der Neon-Schilder macht:

2x Klicken zum Abspielen. Datenschutz und so.

//Foto: CC by Chris / Doku Nr. 4 via: KFMW / Nr 4: via @heshsum//

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.