Gadgets / Tech

Video-Review: Acer ICONIA Tab A500

Acer iconia tab a500

Acer iconia tab a500

Normalerweise sind meine Testberichte immer sehr ausführlich. Wenn mir ein Gerät nämlich Spaß macht, dann beschäftige ich mich sehr intensiv damit und bringe meine Erfahrungen in Schriftform.

Wenn mir etwas so gar nicht gefällt, dann kommt es durchaus auch vor, dass es das Produkt nicht als Testbericht hier ins Blog schafft. Ganz einfach weil ich keine Lust habe, mich 1-2 Stunden mit etwas zu beschäftigen, bzw. Zeit dafür aufzuwenden, dass mir keinen Spaß macht.

Das Acer ICONIA Tab A500 ist nun so ein Fall. Die Hardware fand ich eher bescheiden und Honeycomb machte mir auch nur bedingt Spaß, was wohl hauptsächlich der miesen Browser-Performance und den wenigen, verfügbaren Apps zuzuschreiben ist. Oder aber auch der Tatsache, dass sich an Tablets angepassten Apps ganz einfach nicht finden lassen. Man kann sich zwar mit Tricks etwas behelfen, beispielsweise dem Suchbegriff „Honeycomb“, aber es gibt halt keine TOP-Listen etc..

Sorry Google, aber was habt ihr euch denn dabei gedacht? Nichts.

Naja wie auch immer, ich habe ein 20 Minütiges Video-Review zum Gerät gemacht, möchte dann aber darüber hinaus keine weiteren Worte zu dem Tablet verlieren:

Video-Review Acer ICONIA TAB A500

2x Klicken zum Abspielen. Datenschutz und so.

Hier noch ein Testbild, dass ich mit der Kamera auf der Rückseite gemacht habe:

IMG_20110520_110818.jpg

Abschließend noch ein paar Worte zu Honeycomb: Das Betriebssystem von Google ist absolut auf dem richtigen Weg, fühlt sich aber aktuell (3.0) noch viel zu Beta an. Ich werde jetzt einfach mal warten, bis eine neue Generation an Geräten rauskommt, die nicht auf Tegra 2 setzt. Ich bin zwar gerne ein Early Adopter, bin aber nicht von der Idee überzeugt, Geld dafür zu zahlen um Beta-Tester zu sein.

Ich denke aber, dass Honeycomb spätestens mit 3.2 eine richtig gute Alternative zu iOS sein wird. Vielleicht wird man bei Google ja auch noch irgendwann mal einsehen, dass ich ganz gerne ein gescheites Backup machen möchte, ohne das Gerät rooten zu müssen. Vielleicht werden auch die Gerätehersteller irgendwann begreifen, dass ich mein Gerät nicht mit irgendwelchen Schrott-Apps zugemüllt sehen bzw. diese deinstallieren können möchte (ohne root).

14 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

    1. Gilly sagt:

      Joa und bis auf die SMS, E-Mails, E-Mail Konten und App-Einstellungen etc… Ich rede von einem richtigen Backup und nicht nur so bisschen Mullu Mullu Kram, der in 2 Minuten eingerichtet ist.

  1. Martin sagt:

    Hui, das war aber eine ausführliche Review. So schlecht fand ich das gar nicht, also das Iconia. Gut, mein Archos 101 hat nur 280 € gekostet und spielt sicher in einer anderen Liga. Aber da ich sowieso einen größeren Blogpost zu meinem Tablet am verfassen bin, werde ich Deinem Beispiel folgen und ein Videoreview drehen 😉 (ansonsten würden mir sicher die Finger abfallen vom vielen Schreiben)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.