Informatives

So deaktiviert man Facebook Places und die Funktion, dass andere den eigenen Standort taggen können

Achtung Achtung! Ich unterbreche die lustigen Blog Posts für Service Mitteillungen:

  • Wie deaktiviert man Facebook Places?
  • Wie verhindere ich, dass andere meinen aktuellen Aufenthaltsort posten können?

Facebook hat heute seinen Lokalisierungsdienst „Facebook Places“ (Tour auf Facebook) gestartet. Kurz gesagt ermöglicht Facebook Places, dass man seinen aktuellen Aufenthaltsort bekannt gibt, quasi wie bei Foursquare. Soweit so gut, muss man nicht nutzen, wenn man es nicht will.

Der Mist an der Sache ist allerdings, dass Facebook Freunde an einem Ort angeben können „Ich bin hier mit Gilly“, also so ähnlich, wie die Möglichkeit, dass man auf Fotos markiert wird. Was aber noch viel schlimmer ist: Diese Funktion ist standardmäßig aktiviert.

Bei aller Liebe zu solchen Diensten (ich nutze selbst aktiv Foursquare), ich möchte schon selbst in der Hand haben, wann ich Preis gebe, wo ich mich befinde!

Auch wenn man den Dienst in Deutschland noch nicht nutzen kann, kann man immerhin schon die Einstellungen für Facebook Places vornehmen. Ich rate dringend dazu, zumindest „Freunde können angeben, dass ich mich an einem Ort befinde“ zu deaktivieren.

  1. Loggt euch in euren Facebook Account ein
  2. Klickt oben rechts auf Konto
  3. Dann auf „Privatsphäre-Einstellungen“
  4. Auf der folgenden Seite unten auf „Benutzerdefinierte Einstellungen klicken
  5. Auf der folgenden Seite gibt es nun zwei Einstellungen:
  6. Mich im „Personen, die jetzt hier sind“-Abschnitt anzeigen nachdem ich angegeben habe, wo ich mich befindeFür Freunde und Personen sichtbar, die sich in der Nähe befinden„. Dies ist der Teil, den man selbst beeinflussen kann (es sei denn Browser verraten Facebook die Location, wer weiß was da noch kommt). Wenn man Places generell nicht nutzen möchte, einfach den Haken bei „Aktivieren“ rausnehmen.
  7. Als zweite Einstellung (dringende Empfehlung!) soltle man nun noch deaktivieren: „Freunde können angeben, dass ich mich an einem Ort befinde
    facebook places durch Freunde deaktivieren

Und was haltet ihr von Facebook Places und davon, dass der Dienst natürlich wieder bei jedem von Hause aus aktiviert ist?

84 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Andrea sagt:

    Danke! 🙂
    Ich hätte sowas natürlich wieder nicht mitgekriegt.

    Warum gibt es übrigens bei Facebook nicht jedes Mal bei so einer Aktualisierung eine Meldung „Übrigens, wir haben jetzt das-und-das tolle Feature neu eingeführt, wenn Du mehr darüber wissen willst, klicke HIER!“
    Nee, das wird klammheimlich und ohne Nachricht einfach für alle aktiviert. Hat schon was von Spionage statt Mitwirkung…

  2. Sensei sagt:

    Also ich halte nichts davon, dass man seinen Aufenthaltsort veröffentlicht. Mir gefällt zwar das Wort Bewegungsprofil nicht so schlecht, trotzdem will ich nicht, das jeder Hampelmann sehn kann wo ich wann bin.

    Ich meine wenn jemand es wissen muss, sage ich es ihm auch so, eventuell auch über Twitter oder Facebook aber doch nicht automatisch.

  3. […] besucht bitte meinen Kumpel Gilly, der heute morgen damit anfing und diesen Initialbeitrag schrieb: So deaktiviert man Facebook Places und die Funktion, dass andere den eigenen Standort taggen kö…. Wenn du hier neu bist, dann abonniere am besten den RSS-Feed um auf dem Laufenden zu bleiben. […]

  4. Daniel sagt:

    Danke für den Hinweis. Gut wäre gewesen wenn Facebook selbst über solche Neuerungen informiert und standartmässig einstellt das alles auf „gesperrt“ oder „nur ich“ steht.

    Gruss Daniel

  5. Danke für den Hinweis.
    Ich habe es bei mir im Profil auch gleich deaktiviert und gesperrt.
    Wieso kann man nicht selber entscheiden, was man preisgeben möchte und was nicht.

  6. Ben sagt:

    Also bei mir war es NICHT automatisch aktiviert. Der Haken ist nicht drin und bei „Freunde können angeben, dass ich mich an einem Ort befinde“ steht „Auswählen“.

    Liegt vielleicht daran, dass ich mein Profil auch vorher geschützt hatte. Und Facebook sich (richtigerweise, würde ich auch so machen) denkt: „Wer mit seinen Daten offen umgeht, der wird automatisch aktiviert, wer nicht, der nicht“.

    Vor allem heißt der erste Punkt genau: „Mich im „Personen, die jetzt hier sind“-Abschnitt anzeigen nachdem ich angegeben habe, wo ich mich befinde“. Betonung auch NACHDEM und ICH. Wer sich nicht mit Ort einloggt, bei dem würde auch nichts angezeigt werden.

  7. Britta sagt:

    Bei mir war’s – wie bei Ben – auch nicht aktiviert.

    Habe aber eh alles ausschließlich für Freunde freigegeben.

  8. henning sagt:

    Hallo, danke für den Tipp mit FB-Places. Bei mir war der Haken bei „Aktivieren“ jedoch nicht gesetzt. Trotzdem eine große Scheixxx dass man einfach so ungefragt einen neuen Schäuble-2.0.-Dienst aufs Auge gedrückt bekommt.

    All the best!
    Henning

  9. Nine sagt:

    Danke für den Tipp! Seltsamerweise waren diese Optionen bei mir nicht aktiviert! Umso besser, denn ich nutze Foursquare oder Gowalla und das reicht mir vollkommen!
    LG Nine

  10. CARTA sagt:

    Glanzlichter: OpenData, Leistungsschutzrecht und Maptivism, die alternative Landvermessung…

    Die Glanzlichter sind eine Auswahl von neuen und älteren Texten, die ich lesenswert finde. Heute u.a. mit: „Kritik an Peer Steinbrück – Kleinliche Beckmesserei“, „Internet-Debatte – Das Netz, ein Tal vertrauter Fremder……

  11. Max Power sagt:

    Finde ich echt schlimm wie gläsern der mensch heutzutage wird. Richtig schlimm finde ich, dass die datenschutzrechtlich überhaupt möglich ist ohne einwilligung solche daten preiszugeben. Jeder einbrecher kann so sehen wo ich zur welchen zeit bin und dann bei mir einsteigen… Ich finde das richtig ekelhaft und bin mir deshalb nicht mehr wirklich sicher ob ich soziale netzwerke weiterhin nutzen soll, da diese ein recht hohes gefahrenpotential bieten und dies nicht besser wird ja sogar immer schlimmer…

  12. tone sagt:

    hey danke für die info! andere frage. seit kurzem kann ich auf fb meine freundeanfragen nicht mehr in listen einteilen, kann ich das irgendwie ändern?

    danke im voraus

  13. Max sagt:

    PROBLEM!
    Wenn ich meine benutzerdefinierten Einstellungen ändern will, dann springt alles was ich auswähle sofort in seine ursprüngliche Auswahl zurück!
    Beispiel: Ich mache den Haken bei „aktivieren“ weg, er verschwindet kurzzeitig und taucht sofort wieder auf!
    So ist es auch bei allen anderen Einstellungen!

    Bitte um schnelle Hilfe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.